Oktober, 2018

Wohnungen sind im Vergleich weiterhin erschwinglich

Fünf Bruttojahresmieten kostet eine Wohnung im deutschlandweiten Durchschnitt.

Laut einer Studie des Deloitte Property Index 2018 sind Eigentumswohnungen in Deutschland 2017 noch immer erschwinglich im Vergleich zu den europäischen Nachbarn. So kostet eine 70 m² große Wohnung in Deutschland durchschnittlich fünf Bruttojahreseinkommen. Hierbei liegt das Ruhrgebiet mit Städten wie Dortmund, Hagen oder Hamm im deutschlandweiten Durchschnitt.

Preistreiber sind die Metropolen

In Frankreich werden acht und in Großbritannien sogar fast zehn Jahreseinkommen für dieselbe Wohnung bezahlt. Preistreiber in den Ländern sind vor allem deren Hauptstädte. So liegen Paris mit 160 Prozent über dem französischen und London mit sagenhaften 276 Prozent über dem britischen Landesdurschnitt. In Deutschland sind München, Hamburg, Frankfurt und Berlin preislich mit mehr als 50 Prozent über dem Landesdurchschnitt die teuersten Städte.

TRIMONIA IMMOBILIEN und IBHG e.V. vertiefen Kooperation

Seit nun einem Jahr arbeiten IBHG e.V. und TRIMONIA IMMOBILIEN eng zusammen, um den Mitgliedern des Vereins über die Regulierung von Bergschäden hinaus ein weitaus größeres Dienstleistungsangebot rund um die Immobilie bieten zu können. So läuft aktuell eine gemeinschaftliche Werbeaktion bei der knapp 150.000 Haushalte im Ruhrgebiet über die Zusammenarbeit informiert werden. Teil dieser Werbeaktion ist das Angebot einer kostenlosen Immobilienbewertung hinsichtlich des Verkehrswertes und möglicher Bergschäden.

Eigentümer, die eine Ermittlung des Verkehswertes bzw. eine Bewertung der Immobilie hinsichtlich Bergschäden vornehmen lassen möchten, dürfen sich auch gerne über unser Kontaktformular melden!